Thema des Workshops

Elektronische Chips spielen heutzutage in fast allen Bereichen des Lebens eine unverzichtbare Rolle. Anwendungsspezifische Integrierte Schaltungen (ASICs) sind von einer besonders großen Bedeutung für die verschiedensten Anwendungen, beispielsweise in der Automobilindustrie oder Medizintechnik. Auch neue Entwicklungen wie Industrie 4.0, das Internet der Dinge oder Elektrozeutika verlassen sich auf ASICs, um ihre Funktionalität zu verwirklichen.

Trotz des weit verbreiteten Einsatzes von ASICs sowohl in der Industrie als auch in der Forschung, bleibt das Design der elektronischen Chips für viele Kunden und Anwender ein Rätsel. Der Grund dafür ist, dass das Know-how, welches für das Verstehen der hochkomplexen und langwierigen Entwicklungsprozedur nötig ist, dem Endanwender meist nicht ausreichend vermittelt wird. Diese Wissenslücke führt zu fehlerhafter Kommunikation zwischen Kunde und Designer, zu unnötigen und sehr teuren Verzögerungen und im schlimmsten Fall zu einem kompletten Scheitern der ASIC Entwicklung.


Chip Design in a nutshell

Dieser Workshop hat das Ziel, Anwendern von ASICs und Kunden von Chipentwicklern ein entsprechendes Wissen zu vermitteln, um eine fruchtvolle Kooperation mit Designpartnern und damit erfolgreiche Chipentwicklungen zu erreichen. Zu diesem Zweck wird zunächst ein Überblick über alle Designphasen von ASICs, wie Spezifikationen, Modellierung, Simulation, Layout und Testung vermittelt. Die nötigen technischen Grundlagen werden mit dem richtigen Maß an relevanter Theorie, sowie anhand von Demonstrationen erklärt.

Ein weiterer Fokus des Workshops liegt sehr stark auf dem korrekten Management der Chipentwicklung, besonders auf der Aufteilung der Verantwortung zwischen Kunde und Designer, sowie jeweilige Ansprüche und Aufgaben. Dabei wird mittels echter Fallbeispiele und Gruppenarbeit die Bedeutung wichtiger Komponenten wie Lastenheft, Pflichtenheft, Design-Freeze und vieles anderem erläutert. Am Ende des Workshops wird ein komplettes Design Beispiel live durchgeführt.


Seminar, Workshop & Networking

Zusätzlich zum intensiven technischen Programm ist die Veranstaltung auch als ein Networking-Event konzipiert. Im Laufe dieses zweitägigen Workshops sind mehrere Pausen eingeplant, wo die Teilnehmer bei einer Tasse Kaffee und einem Imbiss Zeit für Diskussionen und Austausch haben, um damit von der vorhandenen Erfahrungsvielfalt zu profitieren.